Yoga-Moves: 20 verschiedene einfache Yoga-Moves!

Yoga, das in den letzten Jahren immer beliebter wurde und zuerst in Indien auftauchte, ist eine Form der Meditation, die darauf abzielt, geistige, körperliche und geistige Ruhe zu erreichen. Yoga wirkt auf unseren Körper, Atem und Geist als Ganzes. Yoga-Bewegungen können einfache und schwierige Posen beinhalten. Aber auch wenn Sie noch nie Yoga gemacht haben, können Sie mit einfachen Yoga-Bewegungen beginnen, ohne dass Ihr Körper flexibel ist! Daher ist Flexibilität für Yoga von vornherein kein wichtiger Punkt. Natürlich ist es notwendig, für fortgeschrittene schwierige Yoga-Bewegungen flexibel zu sein. Auf Anfängerniveau können Sie sich jedoch leicht mit einfachen Yoga-Bewegungen anpassen, selbst wenn Sie Ihren Zeh nicht berühren können. Seien Sie deshalb nicht pessimistisch, denn Yoga ist nicht einfach und machen Sie einen Schritt in Richtung Yoga!

Wir empfehlen, geeignete Kleidung zu tragen und für bequeme Yogabewegungen eine Yogamatte zu verwenden. Um den maximalen Nutzen aus Yoga zu ziehen, können Sie jeden Morgen Yoga-Posen üben. Wer aufgrund der Arbeitsbelastung kein Morgenyoga machen kann, kann Yoga Moves zu jeder Tageszeit, im Studio oder zu Hause machen. Wir empfehlen jedoch, Yoga auf nüchternen Magen oder mindestens 2-3 Stunden nach einer Mahlzeit zu machen. Beim Yoga werden Sie sowohl Ihre Seele baumeln lassen als auch Ihre Muskeln trainieren. Vergessen Sie nicht, täglich mindestens 2-3 Liter Wasser zu trinken, um mit Yoga abzunehmen und in Form zu kommen! Achten Sie auf Ihre Ernährung und Ihren Schlafrhythmus.

Einfache Yoga-Bewegungen für Anfänger

  • Berghaltung:  Für diese Position müssen Sie zuerst auf der Matte stehen. Wir sollten das Gewicht gleichmäßig auf unsere Füße verteilen, indem wir die Spannung in den Schultern lösen. Wir müssen die Arme auf beiden Seiten frei lassen und am Leben erhalten. Dann sollten wir regelmäßig tief durchatmen.
Pin
  • Bücken: Wir sollten auf der Yogamatte in die Hundeposition gehen (4 Füße auf dem Boden, wobei unsere Knie auf dem Boden zum Boden zeigen). Dann, ohne die Knie zu beugen, sollten wir es gerade und unsere Hüften nach oben heben. Dann müssen wir mit dem Kopf zwischen unseren beiden Armen stehen, ohne uns den Ellbogen zu brechen.
Yoga-HundehaltungPin
  • Kämpfer: Vor Ihrer Matte stehend, sollten wir unseren rechten Fuß etwa eine Beinlänge nach hinten öffnen. Wir sollten den Knöchel- und Knieteil auf derselben Linie halten, indem wir langsam unser linkes Knie beugen. Es sollte parallel zur langen Seite unserer Matte an den Hüften bleiben. In dieser Pose müssen wir mehrmals ein- und ausatmen.
Krieger-Yoga-PosePin
  • Baumhaltung: Wir sollten mit freien Füßen und Beinen gerade auf unserer Matte stehen. Dann sollten wir, während wir unseren linken Fuß stabil halten, unseren rechten Fuß von unseren Knien nach oben beugen, ihn leicht anheben und den rechten Knöchel auf die Innenseite des linken Beins legen. Wir müssen unsere Hände vor unseren Herzen falten. Wir sollten einige Minuten in dieser Position bleiben und dasselbe mit dem anderen Fuß tun.
Pin
  • Brückenstand:  Wir legen uns mit dem Ausatmen in Rückenlage auf die Matte, ziehen die Knie so nah wie möglich an die Hüfte, atmen ein und drücken die Leisten in Richtung Bauch. Wir müssen für Sekunden oder Minuten in dieser Pose bleiben. Atmen Sie aus, um unsere Hüften auf den Boden zu senken.
Yoga-BrückenhaltungPin
  • Taubenhaltung: Wir sollten uns mit dem Gesicht nach unten auf unsere Matte legen. Wir führen unsere Beine wie im Schneidersitz nach vorne und bringen unsere Kniescheibe näher an unseren Brustbereich. Währenddessen bedecken wir unsere Arme und Köpfe auf der Matte. Wir üben die Pose auf beiden Beinen.
Pin
  • Dreieckshaltung: Wir können von der Kriegerposition aus starten. Wir strecken unser vorderes Bein und greifen mit der linken Hand nach unten. Wir müssen unseren Oberkörper nach vorne beugen und nach rechts drehen. Es sollte um 6 und 12 Uhr auf unsere Arme gedreht werden. Wir sollten den Atem 5-10 Mal anhalten und dann dasselbe mit der anderen Seite machen.
Yoga-Dreieck-PosePin
  • Niedrige Planke: Mit unseren Handflächen flach auf dem Boden und unseren Händen schulterbreit auseinander, sind die Beine gerade mit den Schultern direkt über den Knöcheln gestreckt. Wir sollten in einer leicht niedrigen Position zu den Seiten unseres Körpers stehen.
Pin
  • Nicht nach oben schauen: Wir sollten in einer niedrigen Plankenposition sein, aber unsere Hüften nah am Boden senken. Wir sollten unsere Zehen so drehen, dass unsere Fußspitzen den Boden berühren.
Pin
  • Sitzende Vorwärtsfalte: Wir sitzen mit ausgestreckten Beinen vor uns. Wir sollten mit gebeugten Füßen sitzen und lange mit geradem Rücken liegen. Das Wichtigste ist, dass unsere Knie nicht gebeugt sind.
Pin
  • Stehende Vorwärtsbeuge: Wir sollten unsere Zehen mit geradem Rücken berühren, ohne unsere Knie zu beugen. Die Yoga-Bewegung, die die Bauchmuskulatur stärkt, wird auch unserer Rückenmuskulatur gut tun. Wir müssen für ein paar Sekunden anhalten und uns langsam aufrichten.
Yoga-Bewegung im Stehen nach vorne beugenPin
  • Glückliches Baby-Pose: Wir sollten auf dem Rücken auf unserer Matte liegen. Dann müssen wir unsere Füße von unseren Knien zu unserer Brust ziehen und sie öffnen. Wir sollten unsere Füße parallel zu unserer Brusthöhe zusammenbringen und unsere Arme zwischen unsere Knie legen. Mit dieser Bewegung können wir die Wirbelsäule dehnen und den Körper entspannen.
Pin
  • Kopf-Knie-Haltung: Während wir auf unserer Matte sitzen, sollten wir unseren rechten Fuß bis zur Wade unseres linken Fußes bringen. Dann, ohne unser Knie zu beugen, sollten wir uns langsam zu unserem gestreckten Bein lehnen und unseren Kopf auf unser Knie legen. Wir können unsere Yoga-Mobilität stärken, indem wir unsere Achselmuskeln entspannen.
Pin
  • Katze-Kuh-Pose: Wir sollten in der Hundeposition auf der Yogamatte stehen. Dann sollten wir die Taille leicht nach unten und die Hüften nach oben heben, um die Hüften zu entfernen. Wir sollten auch unseren Kopf parallel zu unseren Hüften heben. Mit dieser Yoga-Bewegung dehnen wir Rücken, Nacken und Wirbelsäule.
Katze-Kuh-Pose-Yoga-BewegungPin
  • Verbundene Winkelhaltung: Wir sollten unsere Knie auf unsere Matte ziehen und unsere Füße auf unserer Wade zusammenbringen. Unser Rücken sollte gerade sein und wir sollten unsere Atmung regulieren. Mit dieser Yogaposition fördern wir das Kreislaufsystem. Wir strecken die inneren Beine.
yoga gebundene winkelhaltung bewegungPin
  • Körperhaltung: Diese Position, in der wir unsere Atmung durch Rückenlage auf unserer Matte regulieren, ist die Bewegung, die wir fast täglich ausführen. Es ist die grundlegendste körperentspannende Bewegung.
Pin
  • Kinderhaltung: Wir sitzen auf unseren Knien auf unserer Matte und strecken unsere Arme langsam Richtung Boden. Wenn unser Kopf den Boden berührt, müssen wir langsam aufstehen und die Position wiederholen. Es ist eine Pose, die den Körper entspannt.
Pin
  • Halbe Fischkönig-Pose: Beim Sitzen auf unserer Matte sollte unser Rücken zuallererst gerade sein. Dann müssen wir Freunde finden. Wir sollten unseren rechten Fuß am Knöchel halten und ihn parallel zum Knie zur Rückseite unseres linken Beins positionieren, und unsere rechte Hand sollte auf unserem linken Knie bleiben. Mit dieser Position dehnen wir den Rückenbereich und tragen zur Verdauung bei.
Pin
  • Pose mit erhobenen Händen: Wir sollten gerade auf unserer Matte stehen und unsere Hände heben, ohne sie zu brechen. Es sollte auf unserem Kopf in der gleichen Richtung bleiben wie unsere Arme nach oben. So stärken wir die Schulter- und Rückenmuskulatur.
Yoga mit erhobenen HändenPin
  • Kobra-Pose: Wir sollten in die nach oben gerichtete Hundehaltung kommen. In dieser Position sollte der ganze Körper auf dem Boden sein, mit Ausnahme des Teils, auf den wir achten müssen. Wir müssen unseren Oberkörper mit unserem Kopf anheben. Das stärkt die Rücken- und Bauchmuskulatur. Erhöht die Durchblutung in der Hüfte.
Yoga-Kobra-PosePin

Zuletzt aktualisiert am 6. Januar 2022

5/5 - (1 Stimme)
Foto des Autors

Fitness-Magazin

Die neue Adresse des gesunden Lebens!
Kommentar